Kategorie Aktuelles und Grundsätzliches

Steuerliche Identifikationsnummer für Grundstücksgeschäfte erforderlich

Geschäfte, die für die Grunderwerbsteuer relevant sein könnten, insbesondere Grundstückskaufverträge, müssen vom Notar den Finanzbehörden angezeigt werden. Die Notare sind verpflichtet, für alle Beteiligten auch die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr) zu erheben und den Finanzbehörden im Rahmen der Anzeige mitzuteilen.

Wir bitten daher unsere Mandanten, bei allen Grundstücksgeschäften neben den persönlichen Daten auch die steuerliche Identifikationsnummer anzugeben. Informationen zur steuerlichen Identifikationsnummer finden Sie hier.

, , ,

Keine Kommentare

Geburtsurkunde für Testamente nötig

Das Vorhandensein eines Testaments oder einer sonstigen Urkunde mit Auswirkungen auf die Erbfolge wird bundesweit einheitlich im Zentralen Testamentsregister (ZTR) bei der Bundesnotarkammer erfasst. Wegen der korrekten Zuordnung und der Auffindbarkeit im Sterbefall ist es nötig, die Geburtsurkundennummer zu hinterlegen. Auch wir veranlassen die Registrierung der entsprechenden Urkunden im ZTR. Bitte bringen Sie zur Beurkundung von Testamenten u.ä. deshalb Ihre Geburtsurkunde mit. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

, , , , , , ,

Keine Kommentare