Beiträge getagged mit Grundstückskaufvertrag

Grunderwerbsteuersätze 2015

Die Grunderwerbsteuer ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und beträgt derzeit (Stand 01.07.2015):

5,0 % für Baden-Württemberg
3,5 % für Bayern
6,0 % für Berlin
6,5 % für Brandenburg
5,0 % für Bremen
4,5 % für Hamburg
6,0 % für Hessen
5,0 % für Mecklenburg-Vorpommern
5,0 % für Niedersachsen
6,5 % für Nordrhein-Westfalen
5,0 % für Rheinland-Pfalz
6,5 % für Saarland
3,5 % für Sachsen
5,0 % für Sachsen-Anhalt
6,5 % Schleswig-Holstein
5,0 % Thüringen (geplante Erhöhung auf 6,5% für 2017, siehe http://www.thueringen.de/th1/tsk/aktuell/mi/86035/ )

, , , , , ,

Keine Kommentare

Steuerliche Identifikationsnummer für Grundstücksgeschäfte erforderlich

Geschäfte, die für die Grunderwerbsteuer relevant sein könnten, insbesondere Grundstückskaufverträge, müssen vom Notar den Finanzbehörden angezeigt werden. Die Notare sind verpflichtet, für alle Beteiligten auch die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr) zu erheben und den Finanzbehörden im Rahmen der Anzeige mitzuteilen.

Wir bitten daher unsere Mandanten, bei allen Grundstücksgeschäften neben den persönlichen Daten auch die steuerliche Identifikationsnummer anzugeben. Informationen zur steuerlichen Identifikationsnummer finden Sie hier.

, , ,

Keine Kommentare