Beiträge getagged mit Kündigungssperrfristverordnung

Kündigungssperrfristverordnung Baden-Württemberg ist am 01.07.2015 in Kraft getreten (betrifft Wohnungsumwandlungen)

Im Gesetzesblatt des Landes Baden-Württemberg wurde am 09.06. die Verordnung zur Bestimmung der Gebiete mit verlängerter Kündigungssperrfrist bei Wohnungsumwandlungen in Eigentumswohnungen (KSpVO BW) verkündet (BWGBl. 2015, 346). Grundlage für die Verordnung ist § 577a Abs. 2 S. 2 BGB.

Die Verordnung sieht vor, dass sich die Frist für Kündigungen nach § 573 Abs. 2 Nr. 2 oder 3 BGB (Eigenbedarf, angemessene wirtschaftliche Verwertung) von der im BGB vorgesehenen Frist von 3 Jahren auf 5 Jahre verlängert.

Betroffen sind folgende Städte und Gemeinden (§ 1 der Verordnung): Altbach, Asperg, Bad Kro­zingen, Bad Säckingen, Baienfurt, Denzlingen, Dossen­heim, Edingen-Neckarhausen, Emmendingen, Eppel­heim, Fellbach, Freiberg am Neckar, Freiburg im Breis­gau, Friedrichshafen, Grenzach-Wyhlen, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Kirchentellinsfurt, Konstanz, Lei­men, Lörrach, March, Merzhausen, Möglingen, Neckar­sulm, Offenburg, Radolfzell am Bodensee, Rastatt, Ra­vensburg, Reutlingen, Rheinfelden (Baden), Rheinstet­ten, Rielasingen-Worblingen, Singen (Hohentwiel), Stei­nen, Stuttgart, Tübingen, Ulm, Umkirch, Waldkirch, Weil am Rhein, Weingarten und Wendlingen am Neckar.

Die Verordnung gilt für fünf Jahre ab 01.07.2015.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare