Zur Verbrauchereigenschaft einer Wohnungseigentümergemeinschaft


Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 25.03.2015: Die Wohnungseigentümergemeinschaft ist im Interesse des Verbraucherschutzes dann einem Verbraucher gleichzustellen, wenn ihr wenigstens ein Verbraucher angehört und sie ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder einer gewerblichen noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit dient (wie etwa einem Energielieferungsvertrag).

, , , ,

Kommentare geschlossen